Gruppenbild Teamevent 2019
Friedemann Lieberenz
25.09.2019 67 0

Teamevent "Schlauchboottour" 2019

Kontakt

VDE-Hochschulgruppe Jena

Am 07. 07. 2019 fand die erste Schlauchboottour der VDE- Hochschulgruppe der Ernst-Abbe-Hochschule Jena statt. Hierzu haben sich die Studierenden aus der Fachrichtung Elektro- und Informationstechnik am Gries in Jena versammelt, um die letzten Anweisungen der Firma Berrotours zu verinnerlichen. Dann kam der Startschuss. Nachdem die Boote ins Wasser gelassen, ein Erinnerungsfoto geschossen und die Aufteilung erfolgte, ging es mit kleinen Startschwierigkeiten Richtung Dorndorf.

Anfangs getrieben vom Wasser entlang an Kleingärten, Feldern und Wiesen ließen sich sogar ein Paar Saalebewohner blicken. Enten spielten im Wasser und ein Biber zog ein kleines Stück Holz hinter sich her. Faszinierend, und weiter Stromabwärts kam dann das Highlight : eine Schaukel am Rande des Ufers. Verständlicherweise lud diese zum ausgiebigen Sprung ins kühle Nass ein.

Nach dem Badespaß stand das erste Wehr (Neuengönna) auf der Liste und die Fahrt ging nun auf dem Nebenfluss (Lache) weiter. Mit guter Laune, netten Gesprächen, Musik und vielem Lachen knurrten langsam die Mägen. Nächster Halt, der Biergarten in Porstendorf. Gut gestärkt musste das nächste Wehr bezwungen werden, dies ging aber ganz gut, wenn man die klugen Köpfe eingezogen hatte. Und nun lag die Saale wieder vor dem Bug.

Weiter gemütlich paddelnd erstreckten sich riesige Muschelkalkfelsen und Weinberge, welche Schutz vor den warmen Sonnenstrahlen boten. Das letzte Wehr vor Dorndorf musste zu Fuß bewältigt werden. Teamwork war gefragt, denn so ein beladenes Schlauchboot kann ganz schön schwer sein. Die letzten Kilometer zeigte sich noch einmal die schöne Natur bei bestem Sommerwetter. Das Ziel Dorndorf war erreicht.

Es war eine schöne Erfahrung, das Saale-Unstrut-Tal aus der Flussperspektive erleben zu dürfen. Außerdem lässt sich zusammenfassend sagen, dass eine Schlauchboottour eine schöne Art der Teamförderung ist. Man muss zusammen anpacken, sonst kommt man ins Schleudern oder die Fahrt stoppt, da das Boot nicht über Hindernisse fliegen kann. Mit vielen schönen Eindrücken und Bildern steht der Entschluss fest, nächstes Jahr die zweite Tour zu starten. Vielen Dank an Berrotours und den VDE für diese schöne Erfahrung.

 - Amy Wattam –

Weitere Eindrücke