Blitze im Nachthimmel
valdezrl / Fotolia
18.12.2009 Seite 69 0

AK Blitzschutz

Der Arbeitskreis Blitzschutz hat sich zur Aufgabe gestellt, die Grundsätze des modernen Blitz- und Überspannungsschutzes, dessen Erforderlichkeit, Ausführung und Wirkungsweise umfassend und systematisch zu erörtern.

Kontakt

Dipl.-Ing. Jens Schönau

Verwandte Themen

VDE Thüringen

Hiermit wird die Zielstellung verfolgt, eine fundierte Basis für den wirksamen Schutz von Personen, baulichen Anlagen und technischen Einrichtungen vor der gefahrbringenden Einwirkung atmosphärischer Entladungen zu schaffen. Bei der Diskussion praktischer Aufgabenstellungen, der Beurteilung technischer Lösungen und der Beschreibung physikalischer Zusammenhänge werden alle relevanten Effekte und Wirkungen direkter, naher oder auch ferner Blitzentladungen einbezogen. Dies gelingt durch den fach­gebietsübergreifenden Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zum Thema Blitzentladung und -beeinflussung zwischen Planern, Errichtern, Herstellern, Dienstleistern, Entscheidungsträgern und Wissenschaftlern.

Auch die Analyse von Schadensfällen oder die aufklärende Tätigkeit gegenüber der breiten Öffentlichkeit und den Medien gehören zu den erklärten Zielen das Arbeitskreises. Vertreter aus dem Baugewerbe, der Elektrotechnik, der Informations- und Nachrichtentechnik, dem Dienstleistungssektor, der Aus- und Weiterbildung oder aus öffentlichen Institutionen und Ämtern beteiligen sich an den regelmäßig durchgeführten Sitzungen des Arbeitskreises.

Aktuelles

Der AK-Blitzschutz im VDE Thüringen plant zum Dienstag, den 28. Mai sein nächstes Treffen zur Wiederaufnahme und Intensivierung seiner Aktivitäten. Als Veranstaltungsort wurde hierfür Ilmenau festgelegt. Die Mitglieder des AK werden noch eine separate schriftliche Einladung erhalten. Inhaltlich sind für dieses Treffen die folgenden Schwerpunkte avisiert:

  • Neuordnung und Festlegung der zukünftigen inhaltlichen Schwerpunkte des AK
  • Einbeziehung der Blitzschutzprofessur der TU Ilmenau (Prof. M. Rock)
  • gemeinsame Arbeit mit der VDE-Teamsite im Internet
  • aktuelle Themen, Probleme und Aufgabenstellungen
  • Ausblick auf die VDE-ABB Blitzschutztagung im Herbst 2013 in Neu Ulm
  • personelle Zuständigkeiten und Öffentlichkeitsarbeit

Eine zweite Sitzung ist für den Herbst des laufenden Jahres geplant, bei der dann die Ergebnisse und Erkenntnisse der Blitzschutztagung inhaltlich nachbereitet werden sollen. Hierüber wird noch separat informiert. Natürlich sind zu den Treffen des AK's auch weitere Teilnehmer oder Interessenten herzlich eingeladen. Bei Interesse wenden Sie sich an den Obmann des AK, Herrn Dipl.-Ing. J. Schönau (j.schoenau@ce-lab.de).

Das könnte Sie auch interessieren: